Wartung des EWOL Propellers


Eines der Hauptmerkmale, wodurch EWOL Propeller sich von denjenigen der Mitbewerber unterscheiden, ist ihre mechanische Langlebigkeit und die Korrosionsresistenz. Diese Eigenschaften sind hauptsächlich zurückzuführen auf die Verwendung spezieller Edelstahllegierungen (Duplex und Superduplex). Diese garantieren eine Haltbarkeit ohnegleichen, so dass die einzigen dem Verschleiß unterworfenen Teile die Buchsen, der Zinkopferanode und der gummierte Kupplungskolben im Gehäuse in der Sail-Drive-Version sind.

EWOL ist der einzige Propeller, der auswechselbare Verschleißteile vorsieht, die auch nach vielen Betriebsjahren eine integrale Rekonditionierung des Propellers möglich machen. Der Austausch der Gleitbuchsen erlaubt nämlich ein präzises Zurücksetzen des Spiels, wodurch der Propeller immer neu und einwandfrei funktioniert.

Die Standard Wartungsintervalle für den EWOL-Propeller sind wie folgt:

    • Ersetzen der Buchsen – alle 700 Stunden oder 4-5 Jahre nach der Installation
    • Ersetzen der flexiblen Kupplung für das Sail-Drive-Modell – alle 500 Stunden oder alle 3-4 Jahre nach Installation
    • Propellerfetten – alle 1-2 Jahre
    • Ersetzen der Zinkopferanode – jedes Jahr

Darüber hinaus wissen vielleicht nicht alle, dass EWOL-Propeller modular konstruiert sind, so dass unsere Kunden den Propeller bei einem Bootswechsel häufig an die Eigenschaften des neuen Bootes anpassen (z. B. einen anderen Durchmesser, eine größere oder kleinere Nabe, Anfügen der Angelschnur usw.). Diese Vorgänge sind gleichbedeutend mit bedeutenden wirtschaftlichen Vorteilen: Denn trotz der höheren Kosten im Vergleich mit einer einfachen Standardwartung, stellt dieser Vorgang in jedem Fall verglichen mit dem Kauf eines neuen Propellers eine deutliche Ersparnis dar.

Möchten Sie mehr erfahren?
Kontakt: